Und wünsche Dir alles Gute für das vergangene Jahr!

Immerzu ist alles bunt und in Bewegung

Immerzu ist alles bunt und in Bewegung. Foto: Andreas Maxbauer

Liebes Braunschweig,

nun kommt bald mein drittes Weihnachtsfest mit Dir.

Klar, wir haben uns aneinander gewöhnt aber wir mögen uns gut leiden, wir kommen prima miteinander zurecht. Dass sich so manches was ich mir vor einem Jahr von Dir wünschte nicht erfüllt hat, liegt in der Natur der Sache. Und sicherlich auch an meinem etwas nachlassendem Drang, alles hier kennenlernen zu wollen. Du weißt schon, die viele Arbeit, zu viele Interessen, meine Nähe zu Hannover und all das – immerzu ist alles bunt und in Bewegung.

So wollte ich unbedingt die Läden besuchen die mir ein Kollege empfohlen hat (und über die ich hier berichten könnte), ein weiterer Kollege versorgt mich gerne mit Tipps, ein dritter mit Büchern über dich. Dann wollte ich mir in Ruhe die Braunschweig-App anschauen, das Kneipen-Quartett ebenfalls und auch einige Stadtteile besichtigen, besonders das östliche Ringgebiet. Meine zu Beginn des Jahres geplanten Fototouren fanden ebenfalls nicht statt: Die prima Nachtaufnahmen von Dir oder von den Karnevalsdekorationen in den Schaufenstern, die Momentaufnahmen auf dem Magnifest und und und. Alle diese Bilder wurden noch nicht gemacht, und in die Okerwelle habe ich auch noch nicht hineingehört. Du weißt schon, es fehlt die liebe Zeit, sie reicht nie und nimmer.

Dennoch, ich kann und möchte nicht über uns beiden klagen. Ich habe zwar meine Kirchengemeinde immer noch nicht gefunden, dafür aber einen Bogensportverein. Im Foto-Club kennen sie nun meinen Namen (obwohl ich dort viel zu selten war) und ich war mit deiner Google-Plus-Gruppe auf einer ergiebigen Fototour – das hat alles viel Spaß gemacht. Und im hannoverschen Rednerclub sind wir immerhin auch schon vier Braunschweiger. Ich lerne hier also eine Menge interessanter Menschen kennen, sie machen es einem aber auch nicht schwer, die Braunschweiger. In meinen Mittagspausen und in der Stadt sehe ich immer häufiger Bekannte, das fällt schon langsam auf.

Es gab hier in diesem Jahr ein paar Highlights für mich, auch wenn sie nicht direkt etwas mit Dir zu tun haben. So habe ich hier einen silbernen Mercedes-Benz entstanden (okay, es ist nur ein gebrauchtes Mercedes-Fahrrad), die Scilla-Blüte ist wirklich wundervoll, hinzu kamen ein paar schöne gemeinsam besuchte Ausstellungen und Abendveranstaltungen, auch den Vatertag haben wir hier genossen. Das waren zwar keine großen Dinge, aber bei Dir kommt man nie wirklich hinterher, dein Angebot ist zu groß und zu vielfältig. Eine kleine Besonderheit war mein Einsatz als Wahlhelfer, das war ein Erlebnis der dritten Art. Und gestern bedankte sich deine Stadtverwaltung dafür sogar mit einem sehr gut geschriebenen Weihnachtsbrief und zwei kleinen Kalendern bei mir. Sie wünscht mir Muße und Zeit, nicht ohne auf die anstehende Europa- und Oberbürgermeisterwahlen im Mai und evtl. auch im Juni hinzuweisen. Möge dieser Wunsch in Erfüllung gehen, denn Zeit kann ich immer brauchen, auch für dich.

Da Weihnachten nun mal vor den Stadttoren steht, habe ich einen Wunsch an dich – jawohl, es ist in diesem Jahr nur einer. Es geht um die Baustelle in der Leonhardstraße: Könntest Du bitte alles wieder aufreißen und das für längere Zeit, so für etwa ein Jahr? Während der Bauzeit fuhr die Straßenbahnlinie 5 nämlich eine Abkürzung und ich war viel schneller am Bahnhof und wieder zuhause.

Und ich danke Dir sehr, dass mein Wunsch nach einer italienischen Espressobar, die schon morgens um 7.30 Uhr geöffnet hat, in Erfüllung gegangen ist. Okay, es ist nicht wirklich ein Italiener und ich bekomme dort auch keine Mortadellabrötchen. Der Laden wurde vor einem Monat von meiner ehemaligen WeightWatchers-Trainerin eröffnet und sie verkauft dort leckere Stullen und Kuchen. Aber es gibt dort schon früh einen Cappuccino oder doppelten Espresso. Also Dank dafür, Du hast dein Möglichstes getan.

Frohe Weihnachten liebes Braunschweig und ein gutes neues Jahr!
Ich freue mich darauf, es wieder mit Dir zu verbringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s