Wählen rockt

Das politische Kräfteverhältnis Braunschweigs, dargestellt auf dem Rathausparkplatz.

Das politische Kräfteverhältnis Braunschweigs, dargestellt auf dem Rathausparkplatz.

Bekanntlich wurde am letzten Sonntag der Deutsche Bundestag gewählt. In Braunschweig, das etwas auf seine Eigenständigkeit hält, lagen die Ergebnisse natürlich ein wenig anders als im Bundesdurchschnitt: Wäre das hiesige Ergebnis maßgeblich, hätte es locker für eine Koalition von SPD und Grünen gereicht

Die Erststimmen werden an Personen vergeben. Bereits zum vierten Mal traten Dr. Carola Reimann und Carsten Müller gegeneinander an, diesmal hatte die SPD-Politikerin gegenüber ihrem CDU-Herausforderer einen satten Vorsprung von fast 8 Prozent. Warum ein Kandidat der schon drei Mal hintereinander gescheitert ist, noch ein viertes Mal aufgestellt wird, will sich mir nicht erschließen. Dennoch zieht der wieder Unterlegene in den Bundestag ein, weil er über die CDU-Landesliste zweitstimmenmäßig gut abgesichert war. Nennen Sie mich ruhig begriffsstutzig, aber dass er zur Direktwahl antritt obwohl er eine sichere Position hat, macht mir seine Aufstellung noch schleierhafter. Ließ sich kein erfolgversprechender Kandidat finden? Verschenkt die CDU leichtfertig Wahlchancen? Kapituliert sie schon im Vorfeld? Wird sich das Kuriosum ein fünftes Mal fortsetzen? Jedenfalls scheint Carola Reimann seit 11 Jahren einen guten Job zu machen, sie gewann 18 der 19 braunschweigischen Stadtbezirke und 8400 zusätzliche Erststimmen.

Mit den Zweitstimmen werden direkt Parteien gewählt, sie bestimmen das Kräfteverhältnis im Bundestag. Hier wählte Braunschweig anders als der bundesweite Trend: die CDU holte vor Ort einen Vorsprung von mickrigen 0,4 Prozent, im Bund waren es dagegen satte 15,9 Prozent – irgendwie bekommt sie nicht „den Hintern vom Eis“. Die Grünen verloren in Braunschweig nicht ganz soviel wie in der gesamten Republik, bei den anderen Parteien ist das erzielte Ergebnis in etwa mit dem Bundestrend vergleichbar.

Auch für mich verlief die Wahl dieses Mal anders als bisher, weil ich mich als Wahlhelfer gemeldet hatte und zum Auszählen bei der Briefwahl eingeteilt wurde. Die Einführung war gut vorbereitet, ich bekam zuvor einen dicken Umschlag mit den Regularien, einer kleiner Quiz war auch beigelegt und es gab eine Trainingsseite im Internet. Zusätzlich wurde ich zu einer abendlichen Einführung eingeladen, auf der das ganze Procedere mit eigens gedruckten Musterwahlzetteln durchgespielt wurde.

Die rund vierzig Seiten des erklärenden Konvoluts waren für mich ein besonderes Aha-Erlebnis, denn auf Seite 2 wurde in mäßigem Amtsdeutsch meine Geschlechtsumwandlung befohlen: Es gibt bei allen Funktionsbezeichnungen statt der amtsüblichen, geschlechtsneutralen Anrede ausschließlich die weibliche Form und so mutierte ich zur Wahlhelferin. Ich hatte mir überlegt, ob ich das ein wenig feiere und zur Auszählung einen Rock anziehe – aber dann wäre ich die Einzige gewesen, denn auch die Frauen trugen keinen.

Das Auszählen selbst hat Spaß gemacht, alles war routiniert und eingespielt, die Arbeit ging mit Heiterkeit und Eifer glatt über die Bühne. Schön war auch die Geräuschkulisse, denn beim Stimmenzählen wurde es so ruhig im Raum, dass durch das Rascheln und Papieraufstoßen ein eigener Klang entstand.

Im kommenden Mai stehen die nächsten Wahlen an, dann werden gleichzeitig die Ergebnisse der Europa- und der Oberbürgermeisterwahl ausgezählt. Erst dachte ich, dass es wohl eine lange Nacht werden wird, andererseits zeigt ein Blick auf die Wahlstatistiken, dass das Interesse bisher eher verhalten war. Ich kann die allgemeine Stimmung ja mit einem ansprechenden Rock etwas heben, wobei ich mich da nicht so gut auskenne. Eine andere männliche Wahlhelferin hätte große Lust mitzumachen, und „gewählt wird immer“ wie die bärtige Kollegin sagte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s