Müller – den Namen wird man sich merken

Farbwahl

Carsten Müller macht die CDU bunter

Dass in der CDU viele Politiker anderer Couleur ihre Heimat gefunden haben, ist allgemein bekannt. Mit dabei sind Engagierte aus dem gesamten politischen Farbspektrum, es reicht von Rot über Grün bis Braun. Neu – sicherlich auch für die CDU – ist, dass ein Politiker inmitten des Wahlkampfes seine Farben ändert und das sogar ganz öffentlich.

In Braunschweig hängen, wie überall in der Republik, seit einigen Wochen Wahlplakate. Die des CDU-Kandidaten Carsten Müller waren die ersten überall sichtbaren. Ich war beim Anblick sehr überrascht, weil sie so wunderlich unperfekt sind: Das Gesicht des Kandidaten wurde erst lausig ausgeleuchtet und dann schlecht fotografiert. Auch in Photoshop wurde es wohl nur sehr spärlich nachkorrigiert – nicht alle Zahnreihen und nicht jede Hautfalte eignen sich für die Vergrößerung auf DIN A0.

Am meisten am Plakat irritierte mich aber seine eigenwillige Farbgebung. Irgendetwas stimmt nicht, denn das Foto wirkt so, als wäre es mit einem grauen Schleier überzogen. Ich vermute mal, dass am Druck kräftig gespart wurde oder ein noch nicht so versierter Kollege mit im Spiel war. Augenscheinlich wurde auch an dem Schutzlack gespart, der einem Ausbleichen der Farben entgegenwirken soll. Das war anfangs ganz praktisch, denn nach und nach korrigierte sich das Missgeschick ein wenig, das Plakat wirkte etwas normaler. Nur endete das Verblassen nicht, und so verschwand  immer mehr Magenta – soweit, bis die Plakate so richtig hübsch cyanfarben sind, im Moment jedenfalls. Das ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal, denn von keiner Partei in Braunschweig wird Türkis so offensiv verwendet.

Wie schön dass es Sommer ist, denn nun leuchten die zunächst unscheinbaren Plakate in der Sonne so richtig auf, besonders vor der orangefarbenen Hornbach-Fassade bringen sie sich ganz prima zur Geltung. Mal schauen, welche Farbmutation als Nächste geschieht, ich bin da schon ganz gespannt!

Vielleicht hilft Carsten Müller das Missgeschick sogar: Dadurch, dass er so offensichtlich blau macht, wird er sichtbarer und bekannter. Eventuell schlägt sich das auch in Wählerstimmen für ihn nieder. In jedem Fall aber ist die CDU schon jetzt um eine Couleur reicher geworden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s