Aller Umfang ist schwer

Foto: kallejipp (photocase.com)

Foto: kallejipp (photocase.com)

Vieles von dem was ich in meinem ersten Jahr über Braunschweig und die Braunschweiger gelernt habe, weiß ich von einer meiner Kolleginnen, nennen wir sie ,Fredy‘. Meistens verbringen wir unsere Mittagspausen gemeinsam, was auch den Vorteil hat, dass ich durch sie in die innerstädtische Gastronomie eingeführt wurde.

Das wiederum hat aber auch einen – wortwörtlich – schwerwiegenden Nachteil: Wir nehmen beide zu, oder richtiger gesagt, wir nahmen zu. Denn nun sind wir mit gutem Erfolg bei den Weight Watchers zugange. Fredy hat unseren ersten Besuch sehr schön und treffend in ihrem kleinen Blog beschrieben: Seit gestern bin ich in der Sekte namens „Weight Watchers“.

Nun sind wir seit fünf Wochen dabei und ich muss sagen dass die Stunden dort so lehrreich wie kurzweilig sind. Menschen die abnehmen, haben meisten ihren eigenen, mitunter recht schwarzen Humor. Ich habe mich selten so amüsiert wie auf diesen Treffen, besonders die Schlagfertigkeit der Trainerin bereitet mir großes Vergnügen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ich Braunschweig noch besser kennenlerne. So erfuhr ich gestern auf dem wöchentlichen Treffen, dass das Eiscafé De Pellegrin ganz fantastisch sein soll. Pietro de Pellegrin verwendet nur Zutaten aus der Region, auch meidet er Sahneeis und greift zu echtem Obst anstelle künstlicher Aromen. Ich habe die Eisdiele bereits ausprobiert und werde noch Fredy dorthin auf ein Eis einladen. Das Allerbeste daran ist, dass das Eiscafé gleich neben den Weight Watchers liegt, so brauchen wir nicht so weit laufen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s